Die richtige Wartung sichert die Langlebigkeit Ihres Gebrauchtfahrzeugs

Related image

Gebrauchtfahrzeuge sind viel günstiger für Ihr Geld. Ein gut gepflegtes Gebrauchtwagen soll Ihnen den gleichen Komfort bieten wie einen neuen. Wenn Sie dies berücksichtigen, ist es wichtig, bei der Investition in ein Gebrauchtfahrzeug bestimmte Punkte zu berücksichtigen, wenn es um die Fahrzeugwartung geht.

Ein Gebrauchtfahrzeug erfordert häufigere Überprüfungen auf Mängel sowie den häufigen Austausch von Teilen, was im Vergleich zu der vorbeugenden Wartung, die ein neues Fahrzeug erfordert, kostspielig sein kann. Zunächst einmal sind die Anschaffungskosten eines Gebrauchtfahrzeugs möglicherweise etwas geringer als die eines neuen, doch mit den Jahren steigen die Wartungskosten immer schneller an, als dies bei einem neuen Fahrzeug der Fall wäre.

Zwar gibt es routinemäßige Wartungsüberprüfungen und -dienste, die jedes Fahrzeug benötigt, doch erfordert Ihr gebrauchtes Fahrzeug wahrscheinlich häufigere Wartungstermine und eine detailliertere Pflege. Abgesehen davon gibt es bestimmte Punkte, die Ihnen helfen werden, den Zustand Ihres Gebrauchtwagens aufrechtzuerhalten und kleine Probleme aufzuzeigen, bevor sie zu größeren, kostspieligeren werden.

Fahren Sie keine übermäßigen Meilen bei hohen Geschwindigkeiten
Wenn Sie Ihr Gebrauchtfahrzeug bei periodischen Überprüfungen ordnungsgemäß warten, besteht eine größere Garantie dafür, dass Ihr Fahrzeug länger hält. Versuchen Sie nicht, dem “Bedürfnis nach Geschwindigkeit” nachzugeben, da dies zu übermäßigem Verschleiß der Reifen, der Kupplung und anderer Teile führt. Vermeiden Sie andererseits auch, Ihr Fahrzeug längere Zeit im Leerlauf zu halten.

Holen Sie sich regelmäßige Ölwechsel
Fahrzeughersteller raten, das Öl in Ihrem Auto einmal pro Jahr zu wechseln. Alternativ können Sie dies sogar tun, nachdem Sie 7.500 Meilen gefahren haben. Für ein optimales Ergebnis wird jedoch empfohlen, alle 3,500 Meilen zu wechseln. Das Wechseln des Öls ist wichtig, da es die Leistung des Motors beeinflusst. Je mehr Kilometer Sie fahren, desto größer wird der Blow-by. Dies führt wiederum dazu, dass unverbrannter Kraftstoff in das Kurbelgehäuse abgelassen wird, was zu einer Verdünnung des Öls führt. Dadurch bricht das Öl zusammen und der Verschleiß steigt drastisch an. Im Laufe der Zeit führt dies zum Ausfall des Motors.

Überprüfen Sie Ihre Flüssigkeitsstände
Es ist wichtig, Flüssigkeitsstände wie Servolenkungsflüssigkeit, Kühlmittel und Öl regelmäßig zu überprüfen. Diese Flüssigkeiten sind für einen ordnungsgemäß laufenden Motor unerlässlich und ein niedriger Füllstand signalisiert intern häufig größere Probleme. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie suchen oder was Sie suchen, fragen Sie den Mechaniker während Ihres nächsten Ölwechsels. Dies sind alles Elemente, die während dieses Servicetermins ohnehin geprüft werden sollten.

Überprüfen Sie die Reifenzustände
Es ist wichtig, den Zustand Ihrer Reifen zu überprüfen und nach einer bestimmten, vom Hersteller angegebenen Zeit die Reifen zu ersetzen. Vergewissern Sie sich, dass der Luftdruck in den Reifen einschließlich der Reifen einmal pro Woche überprüft wird. Niedriger Druck führt zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch und geringerer Lebensdauer der Reifen. In ähnlicher Weise würde ein hoher Druck zu einer geringeren Stabilität und Griffigkeit auf der Straße führen. Überprüfen Sie auch den Verschleiß mit den Verschleißindikatoren. Diese befinden sich in Form von kleinen Rippen im Boden der Hauptprofilrillen. Wenn die Lauffläche in Höhe der Rippen sichtbar ist, müssen die Reifen ausgetauscht werden.

Bremsenwartung
Bremsen sind die wichtigsten Bestandteile der Bewegungssteuerung Ihres Fahrzeugs. Da Ihr Fahrzeug ein Gebrauchtfahrzeug ist, sollten Sie die Bremsbeläge und Bremsscheiben am Kaufort überprüft haben. Abhängig von der Abnutzung des vorherigen Fahrers müssen Sie möglicherweise den einen oder den anderen ersetzen. Wenn nicht, überprüfen Sie regelmäßig die Bremsbeläge, um zu sehen, welche Abnutzung Ihre eigenen Fahrgewohnheiten hervorgerufen haben. Ein guter Punkt ist, dass die Bremsbeläge im vorderen Bereich schneller abgenutzt werden als die im hinteren Bereich. Ersetzen Sie sie auch immer durch Originalbremsbeläge und Rotoren. Dies gibt Ihnen auch mehr Sicherheit beim Fahren.

Ersetzen Sie die Scheibenwischer
Während des Fahrens ist eine gute Sicht absolut notwendig. Dafür sollte jeder Scheibenwischer von guter Qualität sein und die richtige Größe für Ihr Fahrzeug haben. Andernfalls können Kratzer auf der Windschutzscheibe entstehen oder die Scheibenwischer funktionieren möglicherweise nicht richtig, sodass Regen oder Schnee in Ihrer Sichtlinie bleibt. Lassen Sie die Scheibenwischer mindestens einmal pro Jahr ersetzen.

Halte es sauber
Sie sollten sich wie zu Hause fühlen, wenn Sie in Ihrem Fahrzeug sind. Verstopfen Sie die Konsole, die Abteile oder die Sitze nicht. Reinigen und staubieren Sie den Innenraum regelmäßig und bewahren Sie Schläuche oder Werkzeuge nur dann im LKW-Bereich auf, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Sie und Ihre Fahrer sollten genügend Platz haben, um sich im Auto frei bewegen zu können.

Wenn es um die Wartung Ihres Gebrauchtfahrzeugs geht, empfiehlt es sich, einen renommierten Händler zu besuchen, da er erfahrene Techniker beschäftigen wird, die sich um Ihr Fahrzeug kümmern. Außerdem haben Sie die Gewissheit, dass der Mechaniker beschädigte Teile durch Originalteile des Herstellers ersetzt.

http://autoankaufindortmund.de